Wir stellen uns quer!

  • Veröffentlicht am: 15. November 2010 - 11:29
Grüne aus der Region Hannover und ganz Niedersachsen demonstrierten im Wendland gegen den Castor.

Über 450 Personen fuhren mit Grünen Bussen aus der Region ins Wendland zur Auftaktdemo am 6. November. Viele blieben gleich dort.

Insgesamt waren 50.000 Menschen bei der Auftaktdemo in Dannenberg, 5.000 Blockierer auf den Schienen und 4.000 auf der Straße vor dem Zwischenlager Gorleben. Der Widerstand war so groß wie nie zuvor. Am Ende benötigte der Atommüll 92 Stunden bis ins Zwischenlager - ein neuer Rekord.

Sieben Busse mit insgesamt über 450 DemonstrantInnen schickten allein die Grünen aus der Region Hannover ins Wendland, um dort friedlich gegen den Castortransport, die Atomenergie und Gorleben als Endlagerstandort zu demonstrieren.

Vier Busse starteten vom ZOB in Hannover, zwei Busse fuhren von Barsinghausen über Ronnenberg nach Dannenberg und ein weiterer von Lehrte über Burgdorf.

Viele Plätze blieben auf der Rückfahrt leer. Statt im bequemen Reisebus nahmen einige TeilnehmerInnen der Demonstration anschließend auf den Gleisen der Castorstrecke oder der Zufahrtstraße zum Zwischenlager Platz und harrten dort trotz Bodenfrost aus.

Eindrücke von den Aktionen im Wendland gibt es http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/wir-stellen-uns-quer.html [hier].

Themen: