1.000 Meter stellen wir!

  • Veröffentlicht am: 23. April 2010 - 10:29
Menschenkette

Sieben Grüne Busse aus Hannover fahren mit rund 350 Personen zur Anti-Atom-Menschenkette am 24. April

"120 Kilometer lang soll die Menschenkette zwischen den Reaktoren Krümmel und Brunsbüttel werden - einen davon stellen wir mit den Grünen Bussen aus Hannover", sagt Friederike Kämpfe, Vorsitzende des Grünen Stadtverbandes Hannover. Insgesamt werden rund 350 Personen mitfahren. Da auch einige Banner zur "Überbrückung" mit im Gepäck sind, rechnen die Grünen Hannover damit, zu ca. 1.000 Metern der Gesamtmenschenkette beizutragen.

Die Grünen starten am Samstag, den 24. April, um 9:45 Uhr am ZOB. Mitfahren werden viele Grüne - darunter u.a. der hannoversche Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler und der Landtagsabgeordnete Enno Hagenah - aber auch viele Nichtmitglieder, die das Angebot der Grünen nutzen, um gemeinsam in den Norden zur Anti-Atom-Aktion zu fahren. Nach den aktuellen Planungen steuern die Grünen Busse die Region Uetersen zwischen Elmshorn und Pinneberg an, um sich dort in die Kette einzureihen.

Hintergrund:

Gemeinsam mit tausenden Menschen werden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Samstag, den 24. April, eine große Aktions- und Menschenkette zwischen den Reaktoren Krümmel und Brunsbüttel bilden - zwei Tage vor dem Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986.